Zum 90-Jahr-Jubiläum hat Christian Stückl in seiner Jedermann-Inszenierung ein weitgehend neues Ensemble eingesetzt und mit Nicholas Ofczarek, dem jüngsten Jedermann seiner Geschichte, den Weg bereitet. Als charmant-ironische Buhlschaft agiert die vielumjubelte Birgit Minichmayr. Schon beim ersten Auftritt auf dem Domplatz ist klar: Der verjüngte Jedermann ist ganz anders als der von Simonischek, der von 2002-2009 den Jedermann verkörperte. Er ist weltlicher und zeigt einen Geschäftsmann mit der keineswegs unaktuellen Lebenseinstellung, dass Geld mit Macht gleichzusetzen sei.